Berufsorientierung

Projekt Schule/Wirtschaft

Die Stärkung der dualen Ausbildung ist ein wesentlicher Erfolgs- und Standortfaktor und das erklärte Ziel des Brandenburgischen Ausbildungskonsenses. Die systematische Berufsorientierung der Jugendlichen spielt dabei eine wesentliche Rolle.
Mit dem Projekt Schule/Wirtschaft fördert die IHK Potsdam die Berufsorientierung und betriebsnahe Berufsvorbereitung der Schülerinnen und Schüler an der Schnittstelle zwischen Schulen und Unternehmen.
Drei regionale Koordinator/innen sind in den Landkreisen aktiv und arbeiten mit Schulen, Unternehmen und Netzwerkpartnern zusammen.
Eine besonders enge Verknüpfung erfolgt dabei mit dem Netzwerk Zukunft. Schule + Wirtschaft für Brandenburg e.V., der Stiftung Fachkräfte für Brandenburg, den Arbeitskreisen SCHULEWIRTSCHAFT und den Wirtschaftsjunioren im Kammerbezirk.

Schülerwettbewerb "#nachgefragt"

Das Schülerbetriebspraktikum ist ein wesentliches Instrument für das Erkunden von Berufsbildern und das Kennenlernen der betrieblichen Ausbildungspraxis in regionalen Unternehmen. Dabei ist die Vorbereitung und Durchführung ebenso wichtig wie die Nachbereitung. An letzterer setzt die Idee des Schülerwettbewerbs #nachgefragt an und dient als unterstützendes Instrument bei der Erstellung von Praktikumsberichten an allgemeinbildenden Schulen. 
Am IHK-Wettbewerb #nachgefragt können sich Oberschulen, Gymnasien und Gesamtschulen der Landkreise Havelland, Ostprignitz-Ruppin und Oberhavel beteiligen.
Hier finden Sie allgemeine Informationen sowie den Beurteilungskatalog zum Schülerwettbewerb.

Angebot für Schulen

Heranwachsende bei der Herausbildung ihrer individuellen Berufswahlkompetenz zu unterstützen ist eine wichtige Voraussetzung für einen gelingenden Übergang von der Schule in das Berufsleben. Schulen stehen vor der Aufgabe die Berufsorientierung ihrer Schülerinnen und Schüler systematisch in den Unterricht aufzunehmen (Landesstrategie zur Berufs- und Studienorientierung im Land Brandenburg).
Mit dem Projekt Schule/Wirtschaft unterstützt die IHK Potsdam Schulen bei dieser Aufgabe durch:
  • Vermittlung von Kooperationen mit Betrieben
  • Anleitung der Schüler/innen zum Finden von Praktika- und Ausbildungsplätzen mit der IHK-Lehrstellenbörse und dem Portal Berufsorientierung-Brandenburg.de
  • Beiträge für den WAT-Unterricht zu verschiedenen Themen der Berufswahl (z.B. duales Studium, die erfolgreiche Bewerbung, Karrierewege in der Region)
  • Kontaktvermittlung zu Unternehmen für Praxislernen und Praktika
  • Beratungsangebote für Schüler/innen und Eltern zu Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten in der Region
  • Info- und Aktionsstände auf Schulaktionstagen, zum Beispiel mit der Kampagne Mach-es-in-Brandenburg
 

Angebot für Eltern

Eltern nehmen bei der Berufswahl ihrer Kinder eine entscheidende Rolle ein, denn sie beeinflussen bewusst und unbewusst den Übergang von der Schule in den Beruf ihrer Kinder. 
Das Projekt Schule/Wirtschaft der IHK Potsdam berät und informiert Eltern auf Elternabenden oder Schulveranstaltungen zu bestimmten Themen der Berufswahl. Gern können sich Eltern aber auch darüber hinaus an das Team Projekt Schule/Wirtschaft wenden.

Angebot für Unternehmen

Viele Unternehmen haben Schwierigkeiten mit den herkömmlichen Ausschreibungs- und Bewerbungsverfahren ihre Ausbildungsplätze zu besetzen.
Durch konkrete Kooperationen mit den Schulen, Schüler/innen und Eltern unterstützen die Koordinator/innen des Projekts Schule/Wirtschaft Unternehmen dabei:
  • konkrete Schulkooperationen aufzubauen
  • ihre Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten an Schulen zu kommunizieren
  • in Dialog und Aktion mit Schüler/innen, Lehrern und Eltern zu treten (z.B. auf Schulveranstaltungen, Messen, Projekten)
  • Betriebserkundungen, Praktikumsplätze und Ausbildungsplätze anzubieten
  • sich in die regionalen Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT einzubringen.